AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für die Teilnahme bzw. Nutzung unserer Apps und unserer digitalen Dienste, die u. a. auf www.lokalbummel.de angeboten werden.

Die LokalBummel GmbH, Lehmkuhlenweg 4, 41065 Mönchengladbach, nachfolgend LokalBummel genannt, bietet ein digitales Gutscheinportal an, auf dem Sach- und/oder Wertgutscheine, nachfolgend LokalBummel-Chancen, ver- bzw. gekauft werden können. Außerdem hat LokalBummel Apps für ausgewählte mobile Endgräte und bestimmte mobile Betriebssysteme entwickelt (iOS & Android). Hierbei handelt es sich um einen Location Based Service auf Basis der Beacon-Technologie. Seit der Einführung der Bluetooth Low Energy Technologie (BLE) sind zahlreiche Beacon- Anwendungsszenarien möglich. Das Verfahren wird nicht von allen Geräten und Betriebssystemen unterstützt. Ob Sie unsere App auf Ihrem Endgerät installieren können, entnehmen Sie bitte der jeweils aktuellen App-Beschreibung im entsprechenden AppStore bzw. Play Store.

Beacon leitet sich vom englischen Begriff für Leuchtfeuer ab und beschreibt somit das einfache Sender-Empfänger-Funktionsprinzip. Lokalbummel Beacons (LB-Beacons) senden in definierten Zeitintervallen und in einem festgelegten Radius Signale, die u. a. von unserer App oder von schriftlich autorisierten Partnerapps (alle gemeinsam Apps genannt), empfangen und verarbeitet werden. Die Beacons selbst können weder Nachrichten auf Empfangsgeräte senden noch Daten sammeln oder speichern; sie senden ausschließlich eigene Erkennungsmerkmale an die Empfangsgeräte. Unsere App kann die Signale der LB-Beacons verarbeiten, indem z. B. passend zum Standort des App-Benutzers Kampagnen des teilnehmenden Partners gestartet oder PUSH-Benachrichtigungen angezeigt werden.

Das Portal und die Apps werden nachfolgend gemeinsam Plattformen genannt.

Vertragspartner der Erwerber der Gutscheine oder Produkte/Leistungen, die über unsere Plattformen angeboten werden, ist - sofern nicht ausdrücklich etwas anderes angegeben ist - der jeweilige Kooperationspartner, der diese Leistung ggf. auf der Grundlage eigener Verträge, AGB oder ähnlicher Bedingungen schuldet. Die Kommunikationsdaten der Kooperationspartner können u. a. dem Lieferschein, der App-Kampagne, der Widerrufsbelehrung des Kooperationspartners, der LokalBummel-Chance oder dem elektronischen Schriftverkehr entnommen werden.

Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen mit Sitz in der Bundesrepublik Deutschland. Natürliche Personen, die unter 18 Jahren und/oder nicht voll geschäftsfähig sind, sind von der Nutzung bzw. Teilnahme ausgeschlossen. Eltern haften für Ihre Kinder. Teilnehmerdaten müssen stets zutreffend und vollständig sein.

Es existiert kein Nutzungsanspruch. LokalBummel kann Anmeldungen ohne Angabe von Gründen ablehnen oder Nutzerkonten nach billigem Ermessen - ohne Angabe von Gründen - deaktivieren/löschen.

Der gewerbliche Weiterverkauf von Gutscheinen ist verboten, sofern keine anderslautende Vereinbarung zwischen LokalBummel und dem Wiederverkäufer vorliegt.

LokalBummel behält sich das Recht vor, Nutzern, die gegen die LokalBummel-Bedingungen verstoßen, nach eigenem Ermessen und ohne vorherige Abmahnung oder Angabe von Gründen die Teilnahmeberechtigung zu entziehen. Für hieraus entstehende Schäden behält sich LokalBummel die Geltendmachung von Schadensersatz vor. 

LokalBummel ist berechtigt, alle in der Leistungsbeschreibung aufgeführten Leistungen auf Dritte zu übertragen, bzw. durch Dritte erbringen zu lassen.

 

1. Leistungsumfang

LokalBummel bietet ein digitales Gutscheinportal an, auf dem Gutscheine für  LokalBummel-Chancen von Kooperationspartnern erworben werden können. Außerdem können über die Apps Kampagnen (z. B. Bild/Text, Video, Website, Shops, PUSH-Benachrichtigungen etc.) unserer Kooperationspartner angezeigt bzw. übermittelt werden, für die ausschließlich derjenige verantwortlich ist, der in der jeweiligen Kampagne als Verantworlicher angegeben ist. Die Kooperationspartner sind Vertragspartner und Schuldner der in den LokalBummel-Chancen beschriebenen Angebote. Die durch die Nutzung der Plattformen geschlossenen Verträge kommen ausschließlich zwischen dem jeweiligen Kooperationspartner und dem Verbraucher zustande, es sei denn, wir weisen ausdrücklich auf eigene Angebote hin, die wir auf eigene Rechnung erbringen. In diesen Fällen, ist LokalBummel der Vertragspartner der Gutscheinerwerber auf der Grundlage dieser AGB und unseren Aktionskonditionen. Die mit der Nutzung unserer Plattformen verbundenen Kosten (Internet, Hardware, Software) sind ausschließlich vom Nutzer selbst zu verantworten und zu tragen.

 

2. Leistungen von LokalBummel

LokalBummel bietet die Nutzung der Plattformen als Serviceleistung an, auf der insbesondere im regionalen Zielmarkt ansässige Unternehmen Kampagnen (z. B. Sach- und/oder Wertguscheine in festgelegten Aktionszeiträumen, sogenannte LokalBummel-Chancen,) kommunizieren können.
LokalBummel stellt nicht nur die Plattformen zur Verfügung, sondern wickelt ggf. auch den Verkauf für die Kooperationspartner ab, indem u. a. die erworbenen Gutscheine versendet und die Kaufpreise vereinnahmt werden.

Die Leistungserbringung der in den Kampagnen (z. B. Gutscheine, Prämien) beschriebenen Leistungsversprechen wird ausschließlich vom jeweiligen Kooperationspartner geschuldet. Dieser haftet entsprechend auch für Pflichtverletzungen, es sei denn, LokalBummel verkauft eigene Angebote.
Weitere Bedingungen, insbesondere die Gutscheinkonditionen, werden vom jeweiligen Kooperationspartner definiert.

Zur Erleichterung der Abwicklung ist LokalBummel von den Kooperationspartnern berechtigt worden, den Kaufpreisanspruch vom jeweiligen Gutscheinerwerber mit befreiender Wirkung zu vereinnahmen.

Die angebotenen Zahlungsmethoden werden ausschließlich von LokalBummel definiert. Ggf. bedient sich LokalBummel bei der Zahlungsabwicklung der Hilfe von externen Dienstleistern.

Die Bereitstellung der Plattformen kann von LokalBummel eingestellt, unterbrochen bzw. beschränkt werden, wenn dies aus Sicht von LokalBummel notwendig erscheint. LokalBummel wird sich bemühen, planbare Wartungsarbeiten außerhalb der Hauptzeiten durchzuführen.

Jede andere Nutzung der Plattformen inkl. der Vervielfältigung, Manipulation, Verwertung, Veröffentlichung auf anderen Webseiten und ähnliche Maßnahmen für private und öffentliche Zwecke sind untersagt.

 

3. Erwerb von Prämien, Gutscheinen, Produkten, Leistungen

Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen mit Sitz in der Bundesrepublik Deutschland. Natürliche Personen, die unter 18 Jahren und/oder nicht voll geschäftsfähig sind, sind von der Nutzung bzw. Teilnahme ausgeschlossen. Eltern haften für Ihre Kinder. Teilnehmerdaten müssen stets zutreffend und vollständig sein.

Es existiert kein Nutzungsanspruch. LokalBummel kann Anmeldungen, ohne Angabe von Gründen ablehnen.

Der gewerbliche Weiterverkauf von erworbenen Artikeln ist verboten, sofern keine anderslautende Vereinbarung zwischen LokalBummel und dem Wiederverkäufer vorliegt.

LokalBummel behält sich das Recht vor, Nutzern, die gegen die LokalBummel-Bedingungen verstoßen, nach eigenem Ermessen und ohne vorherige Abmahnung oder Angabe von Gründen die Teilnahmeberechtigung zu entziehen. Für hieraus entstehende Schäden behält sich LokalBummel die Geltendmachung von Schadenersatz vor.

Alle auf den Plattformen angebotenen LokalBummel-Chancen mit den jeweiligen Konditionen sind unverbindliche Angebote. Preisangaben sind Bruttopreise und verstehen sich inkl. der gesetzlich gültigen Mehrwertsteuer. Eventuell hinzukommende Kosten für die ausgewählte Zahlungsart, für Versand, Versicherung und Verpackung können den Endpreis erhöhen.

Sofern Interessenten Produkte/Leistungen erwerben wollen, muss auf die Jetzt kaufen-Schaltfläche geklickt werden. Anschließend können Neukunden unter wahrheitsgemäßer Angabe der Pflichtinformationen ein Kundenkonto erstellen und auf der Folgeseite aus den angebotenen Zahlungsmethoden auswählen sowie die Rechnungsadresse angeben, sofern diese AGB und die Datenschutzrichtlinien akzeptiert worden sind. Anschließend können die Bestellinformationen überprüft und ggf. korrigiert werden. Auch eine abweichende Lieferadresse kann vom Erwerber angegeben werden. Bestandskunden können durch Verwendung der eigenen Zugangsdaten direkt zur Bestellübersicht springen und die bei uns zum Zeitpunkt des Erwerbs hinterlegten Daten überprüfen. Abschließend kann das verbindliche Erwerberangebot per Klick auf die Bestellung abschicken-Schaltfläche versendet werden. Zunächst erhalten Erwerber nach Absenden des Erwerberangebotes eine Zusammenfassung in Form einer Eingangsbestätigung per E-Mail.
Diese Nachricht ist keine Vertragsannahme durch LokalBummel bzw. durch den Kooperationspartner. Im Gegenteil: LokalBummel behält sich selbst oder im Namen des Kooperationspartners vor, das Kaufangebot - aus welchen Gründen auch immer - abzulehnen.
Sollte dieser Fall eintreten, werden die Erwerber per E-Mail informiert und bereits bezahlte Gutscheinbeträge zurücküberwiesen.
Erst mit Bereitstellung des Gutscheins/Produktes/der Prämie/Leistung (entweder per E-Mail, in Ihrem Kundenkonto, auf dem Postweg oder spätestens mit Erhalt des Produktes bzw. der Dienstleistung) gilt Ihr Angebot als vom Vertragspartner angenommen. Erwerber erhalten die erworbenen Artikel erst, nachdem der volle Preis bezahlt oder der Bonuspunkttausch (s. Bonus) erfolgt ist.

Der jeweilige Kaufpreis ist innerhalb von sieben Tagen fällig. Sofern der Erwerber bei der Zahlungsart Überweisung den vollständigen Kaufpreis nicht innerhalb der o. g. Zahlungsfrist und auch nicht nach Ablauf einer Zahlungserinnerungsfrist begleichen sollte, ist LokalBummel – bei entsprechender Bevollmächtigung – auch im Namen des Kooperationspartners zum Vertragsrücktritt berechtigt.
Das Rücktrittrecht besteht auch in dem Fall, dass ein Erwerber nicht unter den von ihm bei der Anmeldung angegebenen Daten kontaktiert werden kann.

Sollte bei anderen Zahlungsmethoden (z. B. beim Lastschriftverfahren) – gleich aus welchem Grund auch immer - die Zahlung nicht erfolgreich ausgeführt werden können oder rückgängig gemacht werden, ist LokalBummel ebenfalls berechtigt vom Vertrag zurückzutreten. Die entstandenen Bankgebühren werden an den Zahlungspflichtigen weiterberechnet. Aktuell beträgt diese Gebühr 6,00 €.
Bei rückgängig gemachten Zahlungen für bereits eingelöste Gutscheine etc., ist der Erwerber neben dem Kaufpreis zur Zahlung einer Rücklastschriftgebühr i. H. v. 6,00 € verpflichtet. Zusätzlich können für außergerichtliche Inkassoaktivitäten und Gerichtsverfahren weitere Kosten entstehen.
Es bleibt dem Erwerber der Nachweis gestattet, dass kein oder nur ein wesentlich kleinerer Schaden entstanden ist.

 

----------------

4. Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllen unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist an unsere ladungsfähige Anschrift zu richten:
LokalBummel GmbH
- Der Kunde ist König -
Lehmkuhlenweg 4
41065 Mönchengladbach
Faxnummer: +49 (0) 2161 –  2773 - 989
E-Mail: derkundeistkoenig@lokalbummel.de

Sollten Ihnen gesonderte Widerrufsbelehrungen des Kooperationspartners vorliegen, können Sie den Widerruf natürlich auch direkt an Ihren Kooperationspartner richten. Erhaltene Sachen sind ausschließlich an Ihren Vertragspartner zurückzusenden.
Die Anschrift des Kooperationspartners können Sie dem Lieferschein, der Widerrufsbelehrung des Kooperationspartners, der LokalBummel-Chance oder dem elektronischen Schriftverkehr entnehmen.

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie dem Vertragspartner die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren bzw. herausgeben, müssen Sie insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umfang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf Kosten und Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag i. H. v. 40,00 € nicht übersteigt oder wenn Sie zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder Sache, für uns mit deren bzw. dessen Empfang.

Ausschluss des Widerrufsrechts

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

Beim Kauf von Gutscheinen über die Erbringung von Dienstleistungen in den Bereichen Beförderung, Unterbringung, Lieferung von Speisen und Getränken sowie Freizeitgestaltung, wenn sich der Veranstalter bzw. Unternehmer bei Vertragsschluss verpflichtet, die Dienstleistungen zu einem bestimmten Zeitpunkt oder innerhalb eines genau angegebenen Zeitraumes zu erbringen, ist der Widerruf ausgeschlossen. Hiervon sind insbesondere Eintrittskarten für bestimmte Ereignisse bzw. Veranstaltungen betroffen, so dass Sie in diesen Fällen nicht zur Rückgabe des Gutscheins an den Vertragspartner berechtigt sind.

Ende der Widerrufsbelehrung

----------------

 

5. Aktionsdauer der LokalBummel-Chancen

Bei den LokalBummel-Chancen handelt es sich um zeitlich befristete und vergünstigte Angebote, die nach Aktionsende nicht mehr vom Kooperationspartner ver- bzw. vom Verbraucher gekauft werden dürfen/können.

 

6. Gutschein-/Prämieneinlösung

Sobald der volle Kaufpreis bei LokalBummel verbucht bzw. der Bonuspunktetausch durchgeführt werden konnte, erhält der Erwerber den Gutschein bzw. die Prämie zwecks Einlösung zu den vereinbarten Konditionen.

Die LokalBummel-Gutscheine/-Prämien sind ggf. mit einem Gutscheincode und mit einem Einlösecode versehen, damit der Kooperationspartner die Gültigkeit der Gutscheine überprüfen und den ihm zustehenden Kaufpreisanteil bei LokalBummel abrufen kann. Jegliche Manipulationsversuche sind verboten.
Für hieraus entstehende Schäden behält sich LokalBummel rechtliche Schritte und die Geltendmachung von Schadensersatz vor.

Von den Vertragspartnern sind insbesondere deren Gutscheinkonditionen zu berücksichtigen.
Jeder Gutschein kann nur einmal, sofern nicht anders angegeben, während der normalen Geschäftszeiten des Vertragspartners eingelöst werden. Sofern nicht anders angegeben, können Gutscheine nicht mit anderen Werbeaktionen oder Rabatten verwendet werden.

Eine Auszahlung des Gutschein-/Prämienwertes oder Gutscheinkaufpreises ist ausgeschlossen. Der Gutschein-/Prämienrestwert verfällt, sofern der Gutschein-/Prämienwert bzw. die Leistung beim 1. Einlösevorgang nicht vollständig verbraucht bzw. abgerufen worden ist. Eine Erstattung ist nicht möglich.

Sofern nicht anders angeben, ist der Zeitpunkt der Leistungserbringung mit dem jeweiligen Vertragspartner abzustimmen.

Die Gutschein-/Prämienkonditionen sehen in der Regel auch eine Gültigkeitsdauer vor, die der  Angebotsbeschreibung und dem Gutschein/der Prämie entnommen werden kann. Sofern ein Ablaufdatum angegeben ist, kann der Gutschein/die Prämie nur bis zu diesem Stichtag beim Vertragspartner eingelöst werden. Es sei denn, die Vertragspartner vereinbaren innerhalb der Gültigkeitsdauer einen Einlösetermin, der außerhalb der Gültigkeitsdauer liegt. Sofern eine gesetzliche Verjährungsfrist Anwendung findet, können ungenutzte abgelaufene Gutscheine bei LokalBummel gegen Zahlung einer Bearbeitungsgebühr in Höhe von 15% des tatsächlichen Kaufpreises (nach allen Rabatten) für den Gutschein, maximal jedoch 10,00 €, gegen andere LokalBummel-Gutscheine bis zur Höhe des Kaufpreises abzüglich der Bearbeitungsgebühr umgetauscht werden.
Dem Gutscheinerwerber bleibt der Nachweis vorbehalten, dass ein wesentlich kleinerer oder kein Bearbeitungsschaden beim Umtausch entstanden ist.

Ihr vorgenanntes Umtauschrecht findet keine Anwendung, beim Erwerb von Gutscheinen aus Gewinnspielen oder beim Kauf von Gutscheinen über die Erbringung von Dienstleistungen in den Bereichen Beförderung, Unterbringung, Lieferung von Speisen und Getränken sowie Freizeitgestaltung, wenn sich der Veranstalter bzw. Unternehmer bei Vertragsschluss verpflichtet, die Dienstleistungen zu einem bestimmten Zeitpunkt oder innerhalb eines genau angegebenen Zeitraumes zu erbringen. Hiervon sind insbesondere Eintrittskarten für bestimmte Ereignisse bzw. Veranstaltungen betroffen.

 

7. Einlöseverpflichtung

Der Kooperationspartner garantiert, dass die Gutscheine bei ihm als Vertragspartner zu den vereinbarten Konditionen eingelöst werden können. Sollte der Kooperationspartner dieser Verpflichtung, ohne Verschulden des Gutscheinbesitzers nicht nachkommen, beschränken sich die Ansprüche des Verbrauchers gegenüber LokalBummel auf die Erstattung des tatsächlich gezahlten Kaufpreises.

Bei produktspezifischen Fragen steht der Kundenservice von LokalBummel nicht zur Verfügung.
In solchen Fällen ist der Kooperationspartner Anlaufstelle für die Erwerber.

 

8. Bonuspunkte

Bei teilnehmenden Partnerfirmen erhalten die LB-App-Nutzer beim Betreten eines Partnerstandortes, beim Bezug von bestimmten Produkten und Dienstleistungen oder ggf. für das Scannen ausgewählter Artikel einen Bonus, der keinen Barwert hat. Zahlungsboni werden nur bei bestimmten von LokalBummel kenntlich gemachten Zahlungsarten gewährt. Zahlungen mit einer Kreditkarte sind beispielsweise ausgenommen. Die Höhe der gewährten Boni und die jeweiligen ergänzenden Bonusvoraussetzungen sind innerhalb der LB-Apps beschrieben.

Um alle Funktionen (u. a. Punkte sammeln und einlösen) unserer LB-Apps nutzen zu können, müssen sich Nutzer innerhalb der LB-Apps registrieren und ein Nutzer-Konto eröffnen.

Jeder Nutzer darf lediglich ein Konto eröffnen und muss die erforderlichen Registrierungsfelder wahrheitsgetreu ausfüllen, auf dem aktuellen Stand halten und seine Zugangsdaten geheim halten.
Nutzer können den aktuellen Bonuspunktestand im eigenen Nutzerkontoi in Erfahrung bringen und sind alleine für die Kontrolle der zugewiesenen Punkte zuständig. Fehler müssen vom Nutzer innerhalb von 14 Tagen ab Kenntnis per Kontaktformular der LB-App gemeldet werden; ansonsten ist keine Korrektur mehr möglich. LokalBummel wird diese Korrekturanfragen innerhalb einer angemessenen Zeit prüfen und unter Umständen eine nachträgliche Korrektur vornehmen. Ein Anspruch auf nachträgliche Boni-Anerkennung ist - unabhängig vom Grund - grundsätzlich ausgeschlossen.

Bonuspunkte werden storniert, wenn die Bonusbedingungen nachträglich nicht mehr erfüllt werden. Beispielsweise bei Rückabwicklung eines Kaufs, Missbrauch oder Missbrauchsverdacht. Gleiches gilt auch für Fehlangaben von teilnehmenden Kooperationspartnern.

Die Boni müssen vom jeweiligen Nutzer alleine - also ohne Unterstützung anderer Nutzer - gesammelt werden, sind nicht auf Dritte übertragbar und können auch nicht mit anderen Nutzern zusammengelegt werden. Die Punkte werden von LokalBummel dem jeweiligen Nutzerkonto zugeordnet und können gegen von LokalBummel oder von Kooperationspartnern angebotene Prämien (z. B. Gutscheine) eingetauscht werden, sofern die jeweiligen Gutscheinvoraussetzungen erfüllt sind. Eine Auszahlung der Boni ist ausgeschlossen. Das Eintauschen von Boni kann ggf. der Einkommensteuer unterliegen. Die Nutzer sind alleine für die Prüfung dieses Umstands und für die Zahlung der Steuer verantwortlich.

Falls die gesammelten Boni nicht innerhalb einer Frist von 36 Monaten gegen Gutscheine eingetauscht werden, verfallen die Bonuspunkte automatisch und ersatzlos. Für die eingetauschten Prämien selbst gelten die jeweils angegebenen Prämienkonditionen.

 

9. Haftung

LokalBummel trägt kein Herstellungsrisiko und übernimmt keine Gewähr für die vom Käufer beim Kooperationspartner erworbenen Produkte oder Leistungen. LokalBummel haftet bzw. übernimmt auch nicht (für/die) mit der App-Nutzung verbundenen Schäden oder Kosten Ihrer Hardware (z. B. Smartphone), Software oder sonstige Produkte/Leistungen (Telefon-/Internet-/Datenverbrauch, die für die Nutzung unserer App benötigt werden. Diese Kosten werden von LokalBummel nicht erstattet.

Falls erworbene Artikel aus unvorhergesehenen und von LokalBummel nicht zu vertretenden Gründen (z. B. höhere Gewalt, Insolvenz des Kooperationspartners) nicht zu den vereinbarten Konditionen eingelöst werden können, können die Erwerber per E-Mail informiert werden, sofern LokalBummel hierüber Kenntnis erlangt hat.
Sofern Erwerber in diesem Zusammenhang ein Alternativangebot von LokalBummel erhalten (Umtausch oder Rückzahlung des tatsächlichen Kaufpreises) und annehmen, tritt der Erwerber vom Kaufvertrag zurück. Sollte der Erwerber nicht innerhalb einer angemessenen Frist auf das Alternativangebot reagieren, ist LokalBummel zum Vertragsrücktritt berechtigt. Bereits geleistete Zahlungen werden auf das Konto des Erwebers zurückerstattet.

Bitte beachten Sie, dass manche Produkt- bzw. Leistungsbeschreibungen (einschließlich des zu Veranschaulichungszwecken verwendeten Bildmaterials) der LokalBummel-Aktionen von den tatsächlichen Produkten bzw. Leistungen in ihren Eigenschaften und ihrem Aussehen abweichen können.

Änderungen und Auslassungen bleiben LokalBummel und dem jeweiligen Kooperationspartner vorbehalten, sofern hiermit keine wesentliche Veränderung der Sache verbunden ist.

Liefer- und Leistungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt und aufgrund von Ereignissen, die LokalBummel die Leistung wesentlich erschweren oder unmöglich machen - hierzu gehören z. B. Streik, Aussperrung, behördliche Anordnungen, der Ausfall von Kommunikationsnetzen und Gateways anderer Betreiber, auch wenn sie bei Lieferanten oder Unterauftragnehmern oder deren Unterlieferanten eintreten - berechtigen LokalBummel, die Lieferung bzw. Leistung um die Dauer des Ereignisses, zuzüglich einer angemessenen Anlaufzeit, hinauszuschieben. Dauern solche Ereignisse länger als 60 Tage, ist jede Partei zur sofortigen Kündigung des Vertrages berechtigt.

Eine Haftung von LokalBummel oder ihrer Vertreter oder Erfüllungsgehilfen besteht nur bei Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten, auf deren Erfüllung die andere Partei in besonderem Maße vertrauen darf (Kardinalspflichten). Dies betrifft die Haftung auf Schadensersatz, insbesondere wegen Verzug, Nichterfüllung, Schlechterfüllung oder unerlaubter Handlung - auch im Zusammenhang mit Gewährleistungsverpflichtungen. Der vorgenannte Ausschluss gilt nicht für Fälle des Vorsatzes und der groben Fahrlässigkeit oder für eine Haftung wegen zugesicherter Eigenschaften.

Soweit von LokalBummel Kardinalspflichten leicht fahrlässig verletzt werden, ist die Schadensersatzpflicht auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt. Dieselbe Begrenzung gilt für alle - auch bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Verletzung jeglicher Pflichten - Erfüllungsgehilfen, die nicht gesetzliche Vertreter oder leitende Angestellte von LokalBummel sind.

In jedem Fall ist die Haftung für grobe Fahrlässigkeit, auch für Vorsatz, auf den üblicher- und typischerweise in derartigen Fällen voraussehbaren Schaden begrenzt.
Ansprüche gegen LokalBummel auf Schadensersatz, ausgenommen solche aus unerlaubter Handlung, verjähren in zwei Jahren.

LokalBummel haftet nicht für die über seine Dienste übermittelten Informationen, und zwar weder für deren Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität, noch dafür, dass sie frei von Rechten Dritter sind oder der Sender rechtswidrig handelt, indem er die Informationen übermittelt.

Sofern nicht andere Bestimmungen in diesen Geschäftsbedingungen eine Haftung ausschließen, ist sie der Höhe nach auf die Rückerstattung der gezahlten Entgelte beschränkt, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt.

Bei Insolvenz einer Partnerfirma/ eines Kooperationspartners werden nur die Boni an die Nutzer ausgeschüttet, die LokalBummel durch die Partnerfirma tatsächlich zur Verfügung gestellt wurden.

LokalBummel ist weder für irgendwelche Folgeschäden (zum Beispiel für entgangenen Gewinn, Betriebsunterbrechungen, Verlust von geschäftlichen Daten oder Informationen oder aus anderem finanziellen Verlust) ersatzpflichtig, die aufgrund der Benutzung der vertraglichen Leistung entstehen. Im Übrigen sind Schadensersatzansprüche ausgeschlossen. Gesetzliche Ansprüche der Vertragsparteien bleiben unberührt.

 

10. Kündigung

Als LokalBummel-Nutzer können Sie die LokalBummel-Teilnahme jederzeit ohne Einhaltung einer Frist kündigen. Die Kündigung erfolgt durch schriftliche Mitteilung an LokalBummel:

LokalBummel GmbH
Lehmkuhlenweg 4
41065 Mönchengladbach

kuendigung@lokalbummel.de

Die Teilnahme endet automatisch mit Kündigung.

Nach Ihrer Kündigung können Sie nicht länger auf Ihr LokalBummel Konto zugreifen. Sämtliche LokalBummel-Punkte und alle anderen mit Ihrem Konto verbundenen Punkte oder Vorteile verfallen unwiderruflich und ersatzlos. Eine Reaktivierung Ihres Kontos ist leider nicht möglich.

Sofern Nutzer gegen diese AGB und/oder gegen die ergänzenden Bonusvoraussetzungen verstoßen oder unsere Plattformen länger als sechs Monate nicht nutzen sollten, ist LokalBummel zur sofortigen Kündigung - auch ohne vorherige Mahnung - und Deaktivierung bzw. Löschung des Nutzerkontos berechtigt. Sämtliche Boni werden in diesen Fällen unwiderruflich und ersatzlos gelöscht.

LokalBummel kann die Nutzung der Plattformen mit einer Frist von einem Monat - ohne Angabe von Gründen - ordentlich kündigen. Die bis dahin gesammelten Bonuspunkte können innerhalb von sechs Monaten nach Ablauf der Nutzungszeit eingetauscht werden.

 

11. Copyright

Das Layout der Homepage, die verwendeten Grafiken und Bilder, die Sammlung sowie die einzelnen Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch die der fotomechanischen Wiedergabe, der Vervielfältigung und der Verbreitung mittels besonderer Verfahren (z.B. Datenverarbeitung, Datenträger und Datennetze), auch teilweise, behält sich die LokalBummel GmbH vor. Eine Verwertung der urheberrechtlich geschützten Beiträge, insbesondere durch Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form, sowie Speicherung in Datenbanksystemen bzw. Inter- oder Intranets ist ohne vorherige Zustimmung unzulässig und strafbar, soweit sich aus dem Urhebergesetz nichts anderes ergibt. Für etwaige Satzfehler sowie für die Richtigkeit der Eintragungen übernimmt die LokalBummel GmbH keine Gewähr.

 

12. Internetbedingungen

Das Internet arbeitet als dezentraler Netzwerkverbund mit der Zwischenspeicherung und Weitergabe temporärer Daten. Eine Gewähr für den Ausschluss von Manipulation, von versehentlichem Verfälschen und Gewähr für die Verwendung nur aktueller Daten (z. B. alte Version noch im Cache) auf dem Verbindungsweg Anbieter-zu-Nutzer, kann es zur Zeit daher nicht geben. Auf diese systembedingte Einschränkung weisen wir daher wie folgt hin: Sie erhalten diese Daten unter den Bedingungen des Internets. Für die Richtigkeit der Angaben und die Übereinstimmung mit den Ursprungsdaten kann daher keine Gewähr übernommen werden.

 

13. Externe Links

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 hat das LG Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir haben auf unseren Seiten Links zu anderen Seiten im Internet gesetzt. Für alle diese Links gilt: Wir erklären ausdrücklich, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und machen uns diese Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf unserer Homepage und innerhalb unserer Apps angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten/Apps, zu denen diese Links führen.

 

14. Lizenz

Sofern Sie unsere AGB für die Teilnahme und Nutzung einhalten, dürfen Sie unsere App über den Apple App-Store oder Google Play Store auf Ihren mobilen Endgeräten installieren, falls diese auch die Systemvoraussetzungen gemäß Storebeschreibung erfüllen. LokalBummel erlaubt die Nutzung ausschließlich zu privaten Zwecken.

Eine Weitergabe der kostenfreien und kostenlosen Inhalte  - auch die unserer Medienpartner (z. B. Mediengruppe Rheinische Post) - an Dritte ist untersagt, unabhängig von Zweck und Art der Weitergabe.

Der Kunde hat das Recht, bezahlte Gutscheine, Ausgaben, Artikel oder sonstige Produkte/Leistungen von LokalBummel oder der teilnehmenden Partner zum persönlichen Gebrauch auf dem Bildschirm aufzurufen und herunterzuladen. Eine darüber hinausgehende Nutzung bzw. Verwertung der urheberrechtlich geschützten Inhalte, Abbildungen, Anzeigen etc. inkl. der Inhalte unserer Medienpartner (z. B. Rheinische Post), insbesondere durch Vervielfältigung, Verbreitung, Digitalisierung, Speicherung, gleich, auf welchem Trägermedium und in welcher technischen Ausgestaltung, z. B. in Inter- oder Intranet, ist unzulässig und strafbar.

 

15. Datenschutz

LokalBummel verwendet die Daten des Nutzers nur nach der Maßgabe der LokalBummel-Datenschutzbestimmungen.

 

16. Schlussbestimmungen

LokalBummel behält sich das Recht vor, diese AGB für die Teilnahme und Nutzung unserer Dienste nach billigem Ermessen anzupassen, um z. B. gesetzlichen Auflagen gerecht zu werden oder Missbräuche zu verhindern. In solchen Fällen werden die geänderten AGB vor dem jeweiligen Inkrafttreten per E-Mail übermittelt. Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden, dass er über Änderungen dieser AGB ersatzweise auch auf der Homepage von LokalBummel (www.lokalbummel.de) oder innerhalb der LB-Apps unterrichtet werden kann. Sofern der Empfänger der Neufassung nicht innerhalb von vier Wochen (hilfsweise innerhalb der in der Mitteilung angegebenen Frist) widerspricht, gelten die geänderten AGB als angenommen. Falls Empfänger den geänderten AGB widersprechen, ist die weitere Teilnahme ggf. nicht mehr möglich, da wir Ihr Konto kündigen können.

Sofern nicht ausdrücklich schriftlich anders angegeben, gelten zwischen dem LokalBummel-Nutzer und LokalBummel ausschließlich diese LokalBummel-Bedingungen. Anderslautende Geschäftsbedingungen gelten nur, wenn diese von der LokalBummel GmbH ausdrücklich schriftlich bestätigt werden. Gegenbestätigungen des Nutzers unter Hinweis auf seine Geschäfts- bzw. Einkaufsbedingungen sind hiermit widersprochen. Nebenanreden bestehen nicht.

Änderungen und Ergänzungen zu diesem Vertrag bedürfen der Schriftform, gleiches gilt auch für diese Schriftformklausel selbst.

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland mit Ausnahme des Kollisionsrechts und des UN-Kaufrechts.

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist soweit gesetzlich zulässig, der Sitz der LokalBummel GmbH, Mönchengladbach.

Die Ungültigkeit einzelner Bestimmungen dieser AGB berührt nicht ihre Wirksamkeit im Ganzen. Anstelle der unwirksamen Bestimmung ist von den Parteien eine angemessene Regelung zu vereinbaren, die dem wirtschaftlich am nächsten kommt, was die Beteiligten gewollt haben oder nach dem Sinn und Zweck des Vertrages gewollt hätten, sofern sie den Punkt bedacht hätten. Entsprechendes gilt im Falle einer Vertragslücke.

 

17. Angaben zum Betreiber der Gutscheinplattform und der LokalBummel-Apps

LokalBummel GmbH
Lehmkuhlenweg 4
41065 Mönchengladbach

Geschäftsführer: Christian Oh
Sitz und Registrierung: Lehmkuhlenweg 4, 41065 Mönchengladbach
Handelsregister: Sitz Mönchengladbach
Amtsgericht Mönchengladbach: HRB 15442
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 279 404 857


mit in Deutschland entwickelt

Jetzt kostenlos
herunterladen

Ab iOS 8.0 (iPhone 4s) und Android 4.4 verfügbar

Was sagen unsere Nutzer?

Nick Schielke

Richtig gut! Vor allem im Hinblick darauf, dass es überall einsetzbar ist. Freue mich auf die ersten Beacons in Zoos oder Museen.

Silvia Karsten

Die Suche nach Beacons und tollen Angeboten in der Innenstadt macht Spaß – es ist wie eine kleine Schnitzeljagd.

Stephanie Kraft

Klasse! Durch die App bin ich schon auf das ein oder andere Angebot gestoßen!

Marcel Ruder

Tolle App – So etwas braucht unsere Stadt!